Aus BFSB wird AFSB

Die Bundesvereinigung Fachplaner und Sachverständigen für den vorbeugenden Brandschutz e. V. (BFSB) und das Deutsche Institut für vorbeugenden Brandschutz (DIvB) wollen künftig enger zusammenarbeiten. So haben es der Vorstand beziehungsweise das Präsidium beschlossen. Alle Aufgaben der BFSB-Geschäftsstelle werden seit dem 1. April 2021 von der Geschäftsstelle des DIvB übernommen. Zu Beginn des Jahres 2022 ist ein Zusammenschluss der BFSB und dem DIvB vorgesehen.

Nach Ansicht des BFSB-Vorstands ist der Zusammenschluss beider Verbände aufgrund der Vielzahl der gemeinsamen Aufgaben folgerichtig. Die Interessen der BFSB-Mitglieder beim Thema vorbeugender Brandschutz überschneiden sich weitgehend mit denen des DIvB. Beide Verbände haben daher schon in der Vergangenheit vielfach erfolgreich zusammengearbeitet. Nach einstimmigem Beschluss des Vorstands soll die BFSB bis zum Jahresende eine eigene Arbeitsgruppe innerhalb des DIvB bilden: Aus BFSB wird AFSB (Arbeitskreis Fachplaner und Sachverständige im DIvB).

Die Pläne des Vorstandes werden den Mitgliedern der BFSB in der nächsten Mitgliederversammlung umfassend erläutert und zur Zustimmung empfohlen. Den Mitgliedern der BFSB wird angeboten, zum Jahresanfang 2022 in das DIvB zu wechseln. Der Wechsel erfolgt in jedem Falle auf freiwilliger Basis.

DIvB als Plattform im vorbeugenden Brandschutz

BFSB und DIvB sehen in dem Zusammenschluss eine weitere Stärkung der berechtigten Interessen der Mitglieder beider Verbände. Da sich das DIvB als offene Plattform für alle Beteiligten des vorbeugenden Brandschutzes versteht, begrüßt dessen Präsidium die Entscheidung des BFSB-Vorstands. Sie hilft die Kräfte zu bündeln und für die vielen Herausforderungen an den Brandschutz gemeinsam Lösungen zu entwickeln und zu kommunizieren.

Seit seiner Neuausrichtung im Jahre 2018 ist das DIvB zunehmend professionell aufgestellt und hat seine Mitgliederzahl etwa verdoppelt. Die Infrastruktur der Geschäftsstelle kommt künftig auch den BFSB-Mitgliedern zugute. Die Mitgliedsbeiträge für das laufende Jahr 2021 werden bereits über die DIvB-Geschäftsstelle eingezogen, die Rechnungen werden in den nächsten Tagen erstellt. Ansprechpartner sind DIvB-Geschäftsführer Jörg-Uwe Strauß und die Assistentin der Geschäftsführung Inken Kalweit.

Weitere Informationen zum DIvB erhalten Sie unter www.divb.org

Fragen und Anregungen

Für weitere Fragen und Anregungen stehen den Mitgliedern der BFSB-Vorstand bzw. das DIvB-Präsidium zur Verfügung. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und sind sicher, damit im Interesse des vorbeugenden Brandschutzes eine gute und zukunftsweisende Lösung gefunden zu haben.

Reinhard Eberl-Pacan

Vorsitzender des Vorstands (komm.)

Bundesvereinigung Fachplaner und Sachverständige für den vorbeugenden Brandschutz e.V.