Bsfb Bundesvereinigung der Fachplaner für Brandschutz

Ausbildung und Seminare

Ausbildung geprüfter Brandschutzbeauftragter (BFSB)

Neben der Verpflichtung des Arbeitgebers aus dem Arbeitsschutzgesetz (§10), der Betriebssicherheitsverordnung sowie berufsgenossenschaftlichen und baubehördlichen Vorgaben ist die Bestellung eines betrieblichen Brandschutzbeauftragten immer ein wertvoller und zunehmend unverzichtbarer Beitrag zum betrieblichen Brandschutz.

Ihr Nutzen

In unserer Ausbildung werden Ihnen alle für die Bestellung als Brandschutzbeauftragter erforderlichen Kenntnisse vermittelt. Die Ausbildung erfolgt gemäß den Vorgaben der aktuellen vfdb -Richtlinie 12-09/01:2009-03 (02).

Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrganges sind Sie in der Lage, die vielfältigen Tätigkeiten eines Brandschutzbeauftragten in Ihrem Unternehmen auszuführen. Dazu gehören u. a. Brandschutzbegehungen, Erstellen und Aktualisierung der Brandschutzordnungen, Brandrisikobeurteilungen, Überwachung und Instandhaltung brandschutztechnischer Einrichtungen sowie ggf. Anpassung an betriebliche, bauliche Veränderungen Ihres Unternehmens.

Unsere Veranstaltung ist geeignet als Fortbildung im Sinne des § 5 Abs. 3 ASiG.

HIGHLIGHT unserer Ausbildung

Vorführung Realbrandversuch zur Veranschaulichung von Brandverläufen und Wirkungsweisen von Löschsystemen. Die Durchführung erfolgt in Zusammenarbeit mit der HEAT GmbH in Düsseldorf sowie FLAME GUARD Deutschland U.G. in Ingolstadt.

Heat Brandversuch

Unsere Kooperationspartner:

Logo Heat                  Logo Flameguard

 

Ihre Ansprechpartner beim BFSB e.V.:

Sebastian Schönen
M.Eng. Sebastian Schönen
email: sebastian.schoenen@bfsb-online.de

 

Jochen Schäfer
M.Eng. Jochen Schäfer
email: jochen.schaefer@bfsb-online.de

Inhalte der Ausbildung

Gemäß der vfdb -Richtlinie 12-09/01 umfasst die Ausbildung inklusive Prüfung 64 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten. Inhalte:

Rechtliche Grundlagen
Baurecht, Musterbauordnung, Landesbauordnungen, Sonderbauvorschriften, Brandschutzrecht

Grundlagen der Brandlehre
Chemische und physikalische Voraussetzungen, Löschvorgang, Eignung von Löschmitteln

Brand- und Explosionsgefahr, Brandrisiken
Explosionsfähige, brennbare und brandfördernde Stoffe und ihre Eigenschaften, Gefährdung von Personen

Baulicher Brandschutz
Begriffe aus dem Bauwesen, Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen, DIN 4102

Anlagentechnischer Brandschutz
Brandmelde– und Alarmierungsanlagen, stationäre und nicht stationäre Löscheinrichtungen, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen, Ersatzmaßnahmen

Handbetätigte Geräte zur Brandbekämpfung
Tragbare und fahrbare Feuerlöschgeräte, Wandhydranten, praktische Löschübungen

Organisatorischer Brandschutz
Aufgaben des Brandschutzbeauftragten, bauliche Genehmigungen, betriebliche Gefahrenabwehrpläne, Brandschutzordnungen, Alarmplan, Evakuierung, Brandschutzkonzepte und Brandrisikobeurteilung, Zusammenarbeit mit Behörden, Feuerwehren und Sachversicherern, Stellung des Brandschutzbeauftragten, Arten von Feuerwehren, Aufgaben und Leistungsvermögen

Abschlussprüfung
Schriftliche und mündliche Prüfung

Teilnehmerkreis

Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheits – und Umweltschutzbeauftragte, Architekten/Bauingenieure, Planungs-, Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden sowie Versicherungsfachleute, Brandschutzbeauftragte aus Industrie, Handel und Verwaltung

Abschluss

Zertifikat des BFSB e.V. nach bestandener Prüfung „Geprüfter Brandschutzbeauftragter (BFSB)“.